zur Startseite
29.09.2003

News   
  2005
Berichte von 2005
 

2004
Berichte von 2004
 

13.12.2003
Erinnern sie sich noch?
 
08.12.2003
Planetariumsbericht
 
07.12.2003
Baukasten Phase V
 
18.11.2003
Erstverkauf Phase V
 
14.11.2003
Preview 3
 
11.11.2003
Vorbest. zur Phase V
 
24.10.2003
Preview 2
 
23.10.2003
Spiel 03 in Essen 2
 
29.09.2003
Orte der Phase V 
25.09.2003
Spiel 03 in Essen 1
 
20.08.2003
Infos zur Phase V
 
29.06.2003
Preview 1
 
12.05.2003
Erste Informationen
 
29.09.2003 Die Orte der Phase V
 

So wie in jeder Phase wird es auch in Phase V wieder neue Orte geben, da in den für diese Phase relevanten Perry-Rhodan-Romanen viele neue Handlungsschauplätze eingeführt wurden. Nach Phase IV sind ja im Spiel zahlreiche Orte veraltet (Venus, Zalit, Honur, Aqua, Laros usw.). Veraltete Orte verschwinden auf der Pro-Seite beim Phasenwechsel sofort vom Spieltisch, auf der Anti-Seite jedoch erst dann, wenn sich keine Einheiten oder Schiffe mehr dort befinden. Ein Spieler kann somit die ihm lieb gewordenen, aber veralteten Anti-Orte für die nächste Phase retten, indem er dafür sorgt, dass diese nie ohne Schiffe oder Einheiten auf dem Tisch liegen. Dadurch wächst aber der Platzbedarf auf dem Spieltisch mit jeder Phase an. Um hier beim Übergang vom ersten zum zweiten Zyklus (also von Phase IV zu Phase V) auch im Spiel eine neue Ära einzuleiten, immerhin liegen ja 56 Jahre dazwischen, gibt es die Karte "Die 2. Epoche". Mit ihr kann man beim Gegner einen veralteten Anti-Ort vollständig "entsorgen". Dadurch entsteht auf dem Spieltisch Platz zum Auslegen neuer Orte der Phase V. Welche neuen Orte nun in dieser Phase auftauchen, ist nachstehend aufgelistet und kurz beschrieben.

Orte der Pro-Seite:

Hellgate

Hellgate ist ein "Höllenplanet" aus Sand und Felsen mit Temperaturen bis zu 150°C. Die Terraner unterhalten hier einen automatisierten Stützpunkt, an den terranische Agenten ihre Berichte senden.

Auf dieser Welt kommt es zum Psychoduell zwischen Rhodan und Atlan, nachdem sie mit einer Space Jet dort abgestürzt sind. Im Spiel ist dieser Ort wichtig für den Handlungsstrang Atlan. Auch als Ausgangsort für Agentenmissionen kann er nützlich sein, weil er zu Tolimon nur einen Abstand von 81 Lichtjahre besitzt, die mit Schiffen der Reichweite 3 problemlos überwunden werden können. Gegenüber Schiffen des Arkonidischen Imperiums besitzt Hellgate eine gute Tarnung, ist also nur schwer angreifbar.

Duale Orte:

Solares System (Sol)

Das Solare System ersetzt das Terra der Phasen I – IV. Alle Karten der Phasen I – IV, die Terra oder Venus als Prämisse haben, können hier ausgelegt werden. Auf Pro-Sol legt man die Personen, Truppen und Schiffe der Terraner aus, auf Anti-Sol die Einheiten der Saboteure (Aufrechte Demokraten und Naturphilosophen), die mit den Zuständen auf der Erde nicht zufrieden sind. Sie sehen in Rhodan einen Diktator, den sie so schnell wie möglich beseitigen müssen. Mit Hilfe der Adventurous kann man die Saboteure dann nach Gray Beast verbannen.

Einheiten und Schiffe der Arkoniden, Springer oder Aras können das Solare System eines Spielers erst erreichen, wenn dieser bei dem Unterspielsystem "Koordinaten von Sol" einen Wert von –8 unterschritten hat. Die Minuspunkte für dieses Unterspielsystem erhält ein Spieler durch bestimmte Aktionen seiner Mitspieler.

Tolimon (Arawelt)

Anti-Tolimon ist ein wichtiger "Sondierungsort", wo sich im Spiel die terranischen Agenten tummeln sollten, um ihre "Sondierungspunkte" zu holen. Anti-Tolimon hat als Sondierungsort den Vorteil, dass er von den terranischen Agenten von Pro-Tolimon zu Fuß erreicht werden kann, man also nicht erst durch die gegnerischen Schiffe durchbrechen muss.

Pro-Tolimon kann im Spiel als Stützpunkt für terranische Agenten ausgebaut werden (John Marshall und Laury Marten waren hier ursprünglich im Einsatz). Diese können bei ihren Aktionen auf Tolimon auch von Agenten des Springerkapitäns Rohun Unterstützung erhalten.

Tolimon ist eine Arawelt, die Aras unterhalten hier einen kontinentgroßen galaktischen Zoo mit Wesen, die seit Jahrhunderten nicht altern, worunter sich auch vier Menschen des 17. Jahrhunderts befinden.

Swoofon (Arkon- und Springerwelt)

Diese Welt ist die Heimat der Swoon, die hier hauptsächlich in unterirdischen Städten leben. Die Swoon sind die besten Mikrotechniker in der Galaxis. Vom Robotregenten haben sie den Auftrag erhalten, einen Kompensatorpeiler zu bauen, mit dem die Strukturkompensatoren der terranischen Schiffe angemessen werden können. Swoofon ist eine Springerwelt und eine Arkonwelt. Anti-Swoofon hat für terranische Agenten eine Bedeutung als Sondierungsort, der Mikro-Optiker Jost Kulman war hier als Agent im Einsatz.

Will ein Spieler den Eigenfrequenzabsorber bauen, so benötigt er dazu Pro-Swoofon, damit er mit Hilfe von Markas und Waff genügend Swoon überreden kann, dafür auf die Erde überzusiedeln.

Mit dem Eigenfrequenzabsorber kann er dann seine terranischen Schiffe ausrüsten und damit die Kompensatorpeiler der Mitspieler unwirksam machen.

Gray Beast

Auf der Adventurous, mit der die Aufrechten Demokraten und die Naturphilosophen an ihren Verbannungsort gebracht werden sollen, kommt es zu Auseinandersetzungen, in deren Folge das Schiff sein ursprüngliches Ziel nicht erreicht, sondern stattdessen auf Gray Beast abstürzt. Um zu überleben, müssen die Verbannten hier eine Siedlung aufbauen. Dabei kommt es zu ständigen Kämpfen zwischen den Aufrechten Demokraten, die im Spiel nach ihrer Verbannung auf Pro-Gray Beast ausgelegt werden müssen, und den Naturphilosophen, die auf Anti-Gray Beast ankommen.

Zu allem Überfluss tauchen dann auch noch die Peepsies vom Nachbarplaneten auf, um die Siedler zu versklaven.

Mirsal III

Hier haben sich Perry Rhodan und der Robotregent zu einem Treffen verabredet, um über die Bedrohung durch Wesen einer anderen Zeitebene zu sprechen und ein Abkommen über gegenseitige Unterstützung beim Kampf gegen die Unsichtbaren auszuhandeln. Beide Parteien erscheinen mit dem Nonplusultra ihrer Raumschiffstechnik: Der Robotregent mit der ARC-KOOR, Rhodan mit der DRUSUS.

Im Spiel bildet Mirsal III dann die Überleitung zur Phase VI.

Orte der Anti-Seite:

Aralon (Arawelt)

Aralon, das ja bereits von Phase IV her bekannt ist, taucht auch in Phase V wieder auf. Die Hauptwelt der Aras ist für sondierende Pro-Agenten besonders effektiv, hier befinden sie sich direkt an der Quelle sämtlicher Informationen, jeder Pro-Agent würde daher von hier aus gleich mit 2 Sondierungspunkten nach Hause kommen. Natürlich ist Aralon für die Pro-Agenten ein heißes Pflaster – äußerst gefährlich, weil hier hinterlistige Aras und ihre Hilfsvölker gut aufpassen.

Arkon III (Arkonwelt)

Auch Arkon III ist wieder mit dabei. Die im Kugelsternhaufen M 13 gelegene Zentralwelt des Arkonidischen Imperiums ist als Sondierungsort für terranische Agenten ebenfalls sehr lukrativ. Wenn es ihnen hier gelingt, den Robotregenten zu überlisten und einer Enttarnung durch die vielfältigen positronischen Anlagen zu entgehen, können die Pro-Agenten auch von hier jeweils 2 Sondierungspunkte mit nach Hause nehmen.

Volat (Arkonwelt)

Volat ist als 2. Planet des Systems Heperés ein weiterer Sondierungsort, auf dem ein Spieler seine Agenten Absetzen kann, 4300 Lichtjahre von der Erde entfernt. Die marsgroße Welt besitzt ein tropisch heißes Klima mit unendlichen Wäldern, die von vielen großen Seen unterbrochen werden. Volats Bedeutung liegt im Amtssitz des Administrators Mansrin, der in diesem Teil der Galaxis die Interessen des Arkonidischen Imperium vertritt. Auf Volat sind die insektenartigen Volater beheimatet, die zurückgezogen in den Wäldern und Sümpfen leben.

Der ehemalige Overheadmutant Gregor Tropnow und der Telepath Nomo Yatuhin befinden sich ebenfalls auf Volat und wenden sich hier gegen Rhodan, der ihnen die Zelldusche auf Wanderer versagt hat. Wenn die Spieler nun schon vom Sieg träumen und nicht bemerken, dass ein Mitspieler diese Personen auf seinem Volat auslegt (er muss sie dabei noch nicht einmal ansagen, denn sie sind geheim), so besteht allergrößte Gefahr (Dreimal Glockenschlag!!!) für das Solare System. Hier werden die anderen Spieler nun plötzlich ganz hektisch und durchsuchen ihre Orte nach Gucky und André Noir, um diese sofort in den Einsatz nach Volat zu schicken.

Archetz (Springerwelt)

Der Ort Archetz ist in Phase V nur ein Nebenschauplatz, in den nachfolgenden Phasen wird er aber eine größere Bedeutung erlangen. In Phase V ist er nicht angreifbar, er übernimmt hier erst einmal die Rolle der Springergebiete, so dass diese nun nicht mehr benötigt werden. Archetz ist die Hauptwelt und die Finanzmetropole der Springer, eine erdähnliche Sauerstoffwelt mit riesigen Industrieanlagen und Werften.

Soviel zunächst über die Orte der Phase V. Mal sehen, worüber ich Euch das nächste Mal berichten werde. Bis dahin viele Grüße und gute Karten,

Euer Lothar.